Ortsausschuß Plittersdorf e.V.
 

Plittersdorfer Kirmes 2019

Wie in jedem Jahr haben die Mitglieder des Ortsausschuss Plittersdorf e.V. anlässlich des Patronatsfestes vom 27.09.-29.09.2019 eine große „Herbstkirmes“ auf die Beine gestellt.

Die Kirmes stand wieder ganz im Zeichen der Familie und für jede Altersgruppe war etwas dabei.
Neben den großen Fahrgeschäften, wie Autoscooter und Karussell, gehörten natürlich auch wieder Verkaufsstände für süße und herzhafte Leckereien zum Angebot. Ein Schießbude, eine Losbude und ein Kinderkettenkarussell für die Kleinen und Kleinsten rundeten das Angebot ab.
 
Von Freitag bis Sonntag feierte der Ortsausschuss mit Unterstützung der ortsansässigen Vereine ein großes Fest mit einem munteren Rahmenprogramm im großen Festzelt. Neben dem großen Getränkeausschank, der wie in jedem Jahr mit wechselnder Besatzung von den Mitgliedern des Ortsausschuss und vielen Plittersdorfer Bürgen selbst bewirtschaftet wurde, gab es auch wieder eine Wein-Lounge, in der, ebenfalls von Mitgliedern des OA und Freunden bewirtschaftet, gute und besondere Weine für die Freunde von Bacchus Lebenselixier angeboten wurden.

Weitere Informationen finden Sie in  Aktivitäten/Rückblicke

Pressemitteilung - Tag des Offenen Denkmals 

Mausoleum von Carstanjen öffnet am 8. September seine Pforten 

Nach den Erfolgen der letzten Jahre beteiligt sich die Bürgerstiftung Rheinviertel wieder am „Tag des Offenen Denkmals“ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. In Bad Godesberg können Besucher am Sonntag, 8. September, von 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr das Mausoleum von Carstanjen mit Park und Rotunde besichtigen. Ab 13.00 Uhr werden alle 30 Minuten informative Führungen zu kunsthistorischen und soziokulturellen Aspekten des Mausoleums sowie zur Historie der Familie von Carstanjen angeboten. Außerdem erwartet die Besucher eine informative Fotodokumentation zur Geschichte und Architektur des Mausoleums, auch kann man sich über die Möglichkeit von Anwartschaften für das Mausoleum informieren. Der Elternrat und die Eltern unserer Inklusions-Kita Sonja Kill bieten für die Besucher Kaffee und Kuchenbuffet an. 

Ursprünglich war der direkt am Rheinufer gelegene Kuppelbau Ende des 19. Jahrhunderts von dem Zuckerfabrikanten, Kunstsammler und Mäzen, Graf Adolf von Carstanjen für seine Familie als Begräbnisstätte erbaut worden. Fünf Familienmitglieder sind nachweislich im Mausoleum bestattet, die letzte Beisetzung fand zu Beginn der achtziger Jahre statt. In den folgenden zwei Jahrzehnten verwahrloste das Bauwerk zunehmend. Die Grünanlage war verwildert, die Glaselemente in der Kuppel zerstört, Wasser war eingedrungen und hatte dem Mauerwerk stark zugesetzt, überall eingeschlagene Fenster, Graffiti an Wänden und Türen. 

Nachdem 2005 der letzte Nachfahre der Familie von Carstanjen verstorben war, ging das Mausoleum in die „von Carstanjen Stiftung“ über, eine Unterstiftung der Bürgerstiftung Rheinviertel. Aus dem Nachlass konnte das unter Denkmalschutz stehende Mausoleum grundlegend saniert und renoviert werden. 

Seit dem Sommer 2007 ist das einmalige Kulturdenkmal am Rhein eine christliche Urnenbegräbnisstätte und ein unvergleichlich würdevoller Ort. Es ist eine liebevolle Antwort auf die Ängste vieler Menschen vor Anonymität und Vergessen. In der Krypta finden die Toten ihre letzte irdische Heimat, für die Hinterbliebenen ist der idyllische Park mit freiem Blick auf den Rhein ein trostvoller Ort der Trauer. Die Namen der Verstorbenen werden auf Messingschildern verzeichnet. Bereits über 600 Menschen fanden ihre letzte Ruhstätte im Mausoleum von Carstanjen, außerdem wurden über 1300 Anwartschaften abgeschlossen. Mit der Gebühr für die Anwartschaft auf eine 

Grabstätte für 15 oder 25 Jahre geschieht Gutes. 90 Prozent der Einnahmen aus dem Mausoleum kommen den sozialen Projekten der Bürgerstiftung Rheinviertel zugute. 

Das Mausoleum befindet sich direkt am Rheinufer in Bad Godesberg-Plittersdorf in der Auerhofstraße. Weiterführende Informationen zum Mausoleum finden Sie unter 

www.mausoleum-von-carstanjen.de 

Der bundesweit jährlich stattfindende „Tag des offenen Denkmals“ erfreut sich großer Beliebtheit: So werden auch dieses Jahr mehr als 4 Millionen Besucher erwartet, die sich rund 7500 Denkmäler ansehen wollen. Weiterführende Informationen mit allen zu besichtigenden historischen Bauten in Deutschland finden Sie unter www.tag-des-offenen-denkmals.de 

Weitere Informationen:

Bürgerstiftung Rheinviertel

Christine Kiderlin 

kiderlin@buergerstiftung-rheinviertel.de 

Tel: 0170 8889074

Wir in Plittersdorf 

Plittersdorf hat viel zu bieten. Da sind zuerst einmal die Menschen zu nennen, die sich vielfältig engagieren, sei es in der über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Kirchengemeinde Rheinschiene, oder in der Bürgerstiftung Rheinviertel, oder dem mehr dem Brauchtum und den ortsansässigen Vereinen zugewandten Ortsauschuss.

Aber auch die Mischung macht's. Angestammte Dorfbevölkerung und die Zugezogenen aus aller Herren Länder, die sich vorwiegend in der ehemaligen Amerikanischen Siedlung  um die Sekretariate der Vereinten Nationen versammelt haben, bilden zusammen ein buntes und liebenswertes Völkchen.

Für Familien ist Plittersdorf ein idealer Standort der kurzen Wege, befinden sich doch mit Grundschule, Gymnasium, Gesamtschule und Internationaler Schule noch alle Schulen im Dorf. Der internationale sowie der spanische Kindergarten und weitere Kindergärten runden das Bild ab.

Neben allem Engagement kann man in Plittersdorf aber auch herrlich die Seele baumeln lassen, sei es in der Rheinaue, oder im Biergarten des traditionsreichen Schaumburger Hofs direkt am Rheinufer – er wurde zum schönsten Bonns gewählt – oder indem man an der Rheinuferpromenade auf einer der vielen Bänke platznimmt, den einzigartigen Blick auf das Siebengebirge genießt und den Schiffen auf ihrer Fahrt hinterherträumt.

Und, als wäre das alles noch nicht genug, verfügt Plittersdorf mit einer sehr vielfältigen Landschaft im Einzelhandel, Handwerk und Gewerbebetrieben über alles, was das Herz in der Nahversorgung begehrt.

 

45725

Besucher seit Veröffentlichung dieser Website am 16.11.2013

Letzte Aktualisierung: 30.09.2019